Netzbetreiber sind verpflichtet, bei einer Anpassung der Erlösobergrenze gemäß § 4 Abs. 3 und 5 ARegV ihre Netzentgelte anzupassen, soweit sich daraus eine Senkung der Netzentgelte ergäbe. Im Übrigen sind sie im Falle einer Anpassung der Erlösobergrenze gemäß § 4 Abs. 3 bis 5 ARegV zur Anpassung der Netzentgelte berechtigt. Die Anpassung der Netzentgelte erfolgt zum 01. Januar eines Kalenderjahres.

Geltende Netzentgelte

Nach § 6 Ziff. 6 der Kooperationsvereinbarung in der Änderungsfassung vom 10. März 2017 (KOV IX) müssen Verteilnetzbetreiber, die selbst nachgelagerte Verteilnetzbetreiber haben, spätestens bis zum 10. Oktober über ihre Entgelte für das folgende Kalenderjahr informieren. Die ab dem 01.01.2018 geltenden Netzentgelte konnten noch nicht abschließend ermittelt werden. Die Netzentgelte sind daher als vorläufig gemäß § 20 Abs. 1 Satz 2 EnWG zu betrachten. Änderungen können sich insbesondere aus noch ausstehenden Bescheiden der Bundesnetzagentur und einer möglichen weiteren Anpassung der vorgelagerten Netzentgelte ergeben. Die tatsächlich ab dem 01.01.2018 geltenden Netzentgelte werden wir rechtzeitig vor dem 01.01.2018 veröffentlichen.

Gemäß § 17 Abs. 2 i. V. m. § 4 Abs. 3 und 4 ARegV passte die Energienetze Bayern GmbH mit Wirkung zum 01.01.2018 ihre Netzentgelte an.

 

Netzentgelte ab 01.01.2018 bis 31.12.2018 (vorläufig)

Netzentgelte ab 01.01.2017 bis 31.12.2017

Netzentgelte ab 01.01.2016 bis 31.12.2016

Netzentgelte ab 01.01.2015 bis 31.12.2015

Netzentgelte ab 01.01.2014 bis 31.12.2014

Netzentgelte ab 01.01.2013 bis 31.12.2013

Netzentgelte ab 01.01.2012 bis 31.12.2012

Netzentgelte ab 01.01.2011 bis 31.12.2011

Netzentgelte ab 01.01.2010 bis 31.12.2010

Netzentgelte ab 01.01.2009 bis 31.12.2009

Konzessionsabgabesätze der versorgten Kommunen

Mehr-/ Mindermengenpreise